2015-01-Hockenheim-0303 - page 3

16,1
24,6
6,7
22,6
10,4
14,8
9,6
9,2
26,8
8,5
14,4
12,9
9,7
13,8
Computer/
TV/Audio
Verbrauch
1996
Kühlen/
Gefrieren
Warmes
Wasser
Waschen/
Trocknen
Kochen
Beleuchtung
sonstige
Elektrogeräte
kurzmeldungen
giesparen erfinderisch. Im Rahmen
des Energiesparmeister-Wettbewerbs
suchen die Klimaschutzkampagne und
das Bundesumweltministerium nun
wieder die effizientesten, kreativsten
und nachhaltigsten Klimaschutzpro-
jekte an deutschen Schulen. Das beste
Projekt in jedem Bundesland gewinnt
2.500 Euro. Schüler und Lehrer können
sich bis zum 8. April 2015 bewerben:
tipps und wissenswertes
Energieausweis bei Immo-Inseraten
Mit der Energieeinsparverordnung
2014 wurde der Energieausweis als
Informationsquelle bei der Immo-
biliensuche gestärkt. Die wichtigs-
ten energetischen Kenndaten des
Ausweises – etwa die Art der Behei-
zung und der Energieverbrauch –
müssen bereits in der Immobilienan-
zeige in Zeitung oder Internet ange-
geben werden. Am 1. Mai 2015 endet
die einjährige Übergangszeit. Fehlen
danach die Angaben im Inserat, droht
ein Ordnungsgeld.
Energiesparmeister gesucht
Klima-Litfaßsäulen, Solarläufe, Auf-
forstungsprojekte oder Energiespar-
Waschsalons: Schüler sind beim Ener-
Die neuen Stromverbraucher
Dank neuer Technik benötigen Kühl- und Gefriergeräte oder
Waschmaschinen heute viel weniger Strom als früher. Dafür sind
neue Energieverbraucher in unsere Haushalte eingezogen, die wir
öfter nutzen, etwa große TV-Bildschirme oder leistungsstarke
Computer und Spielekonsolen.
Altbausanierung: mehr Förderung
Hauseigentümer können die energe-
tische Sanierung ihres Altbaus güns-
tiger finanzieren. Seit Januar 2015
sind die zinsverbilligten Kredite der
KfW attraktiver geworden: Die Förder-
bank hat den Tilgungszuschuss beim
Programm „Energieeffizient sanieren“
um 5 Prozentpunkte auf bis zu 22,5
Prozent erhöht. Bei einer Gesamtsanie-
rung gibt es bis zu 75.000 Euro Kredit
für jede Wohneinheit, bei Einzelmaß-
nahmen sind es maximal 50.000 Euro.
Der effektive Jahreszins der Kredite
beträgt 1 Prozent. Insgesamt maximal
16.875 Euro Tilgungszuschuss werden
den Kreditnehmern jetzt gewährt.
Neutrale Informationen zur Förderung
gibt es unter
.
Transport gefährdet Klimaziele
Der steigende Warenverkehr bringt laut der Organi-
sation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Ent-
wicklung (OECD) die Klimaziele in Gefahr. Ihre aktu-
elle Studie zeigt: Das internationale Frachtvolumen
von 71 Milliarden Tonnenkilometern vervierfacht
sich bis zum Jahr 2050. Die Nordpazifikroute werde
den Nordatlantik als wichtigsten Handelskorridor
ablösen. Starkes Wachstum erwartet die OECD auch
auf den Seerouten im Indischen Ozean. Der Binnen-
güterverkehr werde besonders in Afrika und Asien
massiv zunehmen. Mangels Alternativen erfolgen
Frachttransporte hier zumeist auf der Straße.
Der Anstieg des Frachtverkehrs bringt laut OECD
Probleme mit sich. Die Infrastruktur sei dem Handel
nicht gewachsen. Außerdem stelle der zusätzliche
Güterverkehr eine enorme Belastung für das Klima
dar. Die OECD-Experten schätzen, dass sich die aus
dem Frachtverkehr entstandenen CO
2
-Emissionen
bis 2050 um 290 Prozent erhöhen, was die „Klima-
ziele ernsthaft untergraben“ könne.
Grafik: Terrence Whelan; Quelle: EEFA, VDEW (Angaben gerundet)
B
i
l
d
:
c
o
2
o
n
l
i
n
e
Stromverbrauch 2013
(in Prozent)
1,2 4,5,6,7,8,9,10,11,12,13,...16
Powered by FlippingBook