Schnellübersicht Information

Kontakt: Zentrale

Stadtwerke Hockenheim
Obere Hauptstr. 8
68766 Hockenheim

Telefon: 0 62 05 / 28 55 - 5 14
Telefax: 0 62 05 /  28 55 - 5 05

Kontakt: Bereitschaftsdienst

Bei Störungsfällen Tag und Nacht für Sie erreichbar!

Bereitschaftsdienst Stromversorgung
 Telefon: 0 62 05 / 28 55 - 3 00
Mobil: 01 71 / 22 10 - 3 00

Bereitschaftsdienst
Gas- und Wasserversorgung

Telefon: 0 62 05 / 28 55 - 2 90
Mobil: 01 71 / 22 10 - 2 90


Unsere Öffnungszeiten:
Wir sind für Sie da ...  

Ihr Weg zu uns:
So kommen Sie ans Ziel ...  

Ansprechpartner Stadtwerke
So erreichen Sie uns ...  

Ansprechpartner Stadtkasse
So erreichen Sie uns ...  


Neue E-Bike-Ladestation feiert Premiere auf Fest

(vom 13.05.2019)

Die Vorbereitungen für die Veranstaltung „Hockenheimer Mai“ am Samstag, 18. Mai 2019, laufen nicht nur beim Hockenheimer Marketing Verein auf Hochtouren. Die Elektromeister und -Techniker Stefan Keller und Thorsten Weber legen im Betriebshof der Stadtwerke Hockenheim auch letzte Handgriffe an der neuen E-Bike-Ladestation an. Das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Hockenheim und der Stadtwerke ermöglicht das Aufladen von Elektrofahrrädern und Pedelecs. Die Ladestation feiert beim Hockenheimer Mai ihre Premiere, wenn sie am Vormittag auf dem Messplatz in Höhe der Unteren Mühlstraße in Betrieb genommen wird.

„Die Stadtwerke engagieren sich für eine nachhaltige Fortbewegung in Hockenheim und der Verwaltungsgemeinschaft. Wir möchten diese umweltfreundliche Form der Mobilität mit dem Fahrrad fördern und unterstützen“, sagen dazu Martina Schleicher und Erhard Metzler, Werkleitung der Stadtwerke Hockenheim. Schleicher und Metzler über die Vorteile des Ladeschranks weiter: „Während der Akku lädt, können sich die Radfahrer am schönen Kraichbach ausruhen. Sie können aber auch in der Innenstadt die Angebote der Geschäfte in Anspruch nehmen“.

Der E-Bike-Ladeschrank verfügt über eine hohe Stromleistung. Damit können an sechs Schließfächern E-Bikes und Pedelecs geladen werden. Die Aufladung der Fahrrad-Akkus an der Station ist kostenlos. Die Bedienung ist einfach: Per Knopfdruck kann ein Ladefach geöffnet werden. Der Fahrradakku muss im Ladefach angeschlossen und das Fach verriegelt werden. Der Ladevorgang wird mit einer vierstelligen Wunsch-Pin und der Eingabe des Rautezeichens gestartet. Das Display am verwendeten Ladefach schaltet dann auf Rot. Der Ladevorgang wird abgeschlossen, indem der jeweilige Platz an der Bedieneinheit gewählt und durch Eingabe des Rautezeichens und der Wunsch-PIN beendet wird. Anschließend kann das betroffenen Ladefach geöffnet und der Fahrradakku entfernt werden.

Die E-Bike-Ladestation ist aber nur eine der Besonderheiten beim diesjährigen „Hockenheimer Mai“. In der Nachbarschaft des Schranks auf dem Messplatz wird auch eine neue „RadServiceStation“ eingeweiht. Sie wird von der Stadt Hockenheim in Kooperation mit dem Rhein-Neckar-Kreis realisiert. Außerdem fällt auf dem „Hockenheimer Mai“ auch der offizielle Startschuss für die kreisweite Aktion „STADTRADELN“, bei der Teilnehmer etwas für die eigene Gesundheit und für ein besseres Klima tun können. Fahrradfahrer in Hockenheim und der Region kommen also voll auf ihre Kosten.

Ladeschrank für Ebikes
Die Stadtwerke-Mitarbeiter Stefan Keller (l.) und Thorsten Weber (r.) bereiten im Betriebshof in der Schwetzinger Straße die neue E-Bike-Ladestation für den „Hockenheimer Mai“ vor.
zurück